1391194986876

Bleifrei und friedlich

| 0 Comments

Gibt es eine Korrelation zwischen Blei und Tendenz zur Gewalt? Eine Studie in Chemical and Engineering News behauptet das, und die Korrelation im Plot ist wirklich ziemlich stark. Die Theorie ist, dass die sinkende Kriminalrate in den 90ern mit de deutlich staerkeren Kontrolle von Blei, z.B. im Benzin, zusammenhaengt. In den USA wurde ab 1973 die langsame Abschaffung von verbleitem Benzin angeordnet, bleihaltige Farbe verbannt, sodass Babies die in dieser Zeit geboren wurden etwa 20 Jahre spaeter davon profitieren konnten – und die Korrelation zwischen Blei im Blut und Gewaltbereitschaft zu sinkender Kriminalrate nach etwa 20 Jahren fuehrte.

Nun bedeutet eine Korrelation natuerlich nicht, dass dieser Zusammenhang wirklich existiert. Die Verkaufszahlen von Schallplatten zeigen eine aehnliche Korrelation – aber einen Zusammenhang gibt es da wohl nicht. (Ausser wenn die Kriminalrate auch wieder anstieg in den letzten Jahren, so wie Schallplattenverkaeufe!)

Man weiss aber, dass Blei schaedigend auf das Dopaminsystem wirken kann, dass Aggression beeinflusst. Ein weiterer Wirkungsweg, der vorgeschlagen wurde, ist dass hoeherer Bleigehalt im Blut anscheinend den IQ senkt – das wuerde dann auch das Paradox erklaeren, dass der IQ im Trend staendig steigt (was auch immer man generell von IQ-Tests halten kann…)

So gibt es also wenigstens Anlass zu denken, dass Blei wenigstens ein Wirkungsfaktor sein kann. Aber natuerlich wie leider immer sind besonders Menschen, die in aermeren Verhaeltnissen leben mit groesserer Wahrscheinlichkeit Giften wie Blei ausgesetzt.

Bildquelle: Rick Nevin, FBI Uniform Crime Reporting Statistics